Und wieder zum Anfang.

Und es fängt wieder an.

Gestern, als ich von der Schule kam, war er nicht da.
Als ich vom Training kam, war er da - mit Bier und Wässerchen.
Ich habe mich gefühlt als zerbreche wieder etwas in mir. All die Erinnerungen kamen hoch. Ich suchte sofort das Gespräch, dachte er könne noch nicht so weg sein.

Aber das war er. Es war ihm gleich, dass er seinen Organismus und seine Seele zerstört. Seine Abhängigkeit sieht er immernoch nicht. Meine Alpträume seien nicht existent, ich wüsste überhaupt nicht was in ihm vorgänge, ich wäre noch so jung, er sei so alt, er würde uns nie wehtut, geschweige denn töten. Ja klar.

Ich habe geweint. Sehr. Er wurde aggressiv. Sehr. Ich sei schuld daran. Sehe ich nicht ein.

Mama sah noch eine Stunde danach und einer Dusche die Spuren. Ich muss wirklich schlimm ausgesehen haben. Sie macht sich Sorgen, meint sie kann sich überhaupt nicht auf die Arbeit konzentrieren. Verstehe ich. Sie ist meine Mutter. Sie interessiert sich für mich.

Mein C++ Selbststudium verläuft joa.. annehmbar bis jetzt würde ich sagen. Dafür, dass ich keine Ahnung von Computern habe, ist das schon ziemlich gut. Finde ich. Bestimmt nerve ich Daniel schon, aber ich mein, wenn er mir nicht sofort zurückschreiben will, soll er es auch nicht tun. Oder?

Heute war Wintersporttag, ich war Eislaufen. Es tat gut, mal wieder etwas Ähnliches wie Rollsport zu betreiben. Ich kann sogar noch Rückwärtslaufen. Einmal gelernt, schwer wieder zu vergessen. Aber finde ich gut.

Nur habe ich nun Bauchschmerzen, was einerseits an den Alpträumen, andererseits auch an den vielen Kinderriegeln liegen kann. Ich wäre für letzteres; alles andere heißt, dass ich krank bin.

2 Kommentare 1.2.12 16:50, kommentieren

Werbung


Montag, 30. Januar 2012

Huch, was schreibt sie denn heute wieder? Sie lässt doch sonst auch immer sich mehrere Wochen lang Zeit?

Tja, ich muss mir eingestehen, dass das Initiationstreffen mehr in mir bewirkt hatte als erwartet. Punkt Nummer 1: Ich habe nun ein wenig an Vorbereitung. Punkt Nummer 2: Ich freue mich super duper auf Sommer. Das wird spitze. Punkt Nummer 3: Ich sehe die beiden Jungs doch tatsächlich an meiner Seite.

Meine Herren. Bin ich doof. Den einen kenne ich doch noch gar nicht! Aber der andere war super sympathisch. Kein Wunder, dass er so gut durchs Leben kommt. Ich hoffe, dass ich nicht bei allen Männern so ins Schwärmen verfalle. Instant. Das ist ja echt schlimm mit mir. Aber es sind halt richtige Männer.. ich erinnere mich nur mit Lächeln an den Versuch mir Informatik beizubringen. Ich möchte ihn als Nachhilfelehrer in Mathe. Das verstehe ich zurzeit überhaupt nicht. Und der andere.. wir sollen uns ja bei seinen Eltern an Ostern treffen, hihi. Er hat mir eine E-Mail geschrieben. Super süß. Und auf facebook hat er auch süße Bilder. Und groß ist er.

*Seufz* Wie kann man nur so doof sein wie ich. Das wird doch wieder nur vergebliche Liebesmüh. Aber ich will mich nicht wie eine Verliebte benehmen. Nein. Ich möchte ganz normal, wie ich selbst sein. Dass sie mich mögen, und nicht von irgendwelchen (bestimmt offensichtlichen) Flirtversuchen verwirrt sind. Ich muss doch glaubwürdig und intelligent rüberkommen! Aber vielleicht werde ich ihnen mehr Zeit gegenüberbringen. Und vielleicht ein paar Blicke. Aber nicht so, dass sie meinen wahren Gefühle durchschauen. Ich weiß ja jetzt schon, dass keiner von beiden mich nehmen würde. Zumal bestimmt beide schon vergeben sind. Das wäre dann nur peinlich.

Alle tollen Männer sind vergeben. Oder finden mich nicht attraktiv. Ich weiß nicht. Ich bin vielleicht nicht attraktiv, aber Durchschnitt. Glaube ich. Auf jeden Fall habe ich Weiblichkeit. Und sehe ziemlich erwachsen aus. Dafür, dass ich die Jüngste der Leiter bin.

Gosh. Liebe ist so kompliziert. Schwärmerei noch mehr. Lass es bitte schnell vorbeigehen.

Oh und ach ja. Ich hab es höchstwahrscheinlich verkackt bei Salem. Habe eine E-Mail gekriegt weil ich den Lebenslauf vergessen hatte. Naja. Habe den nun per Mail geschickt. Um das Zeugnis wurde ich auch gebeten. Das schicke ich dann mit dem Lebenslauf am Donnerstag, sobald wir es bekommen haben. Guter Plan, nicht? Ich glaube aber, er geht in die Hose. Hochkant. Ich werde nicht genommen werden, aufgrund meiner Schusseligkeit..

Nun ja, morgen schreibe ich Französisch. Dann lerne ich mal. Und Latein auch. Oh ja. Und Flöte. Und schaue nebenbei noch das Fallout LP. Yay!

1 Kommentar 30.1.12 14:29, kommentieren

Initiationstreffen in Karlsruhe

Lange ist es her seit meinem letzten Blogeintrag. Liegt wahrscheinlich an den vielen Sachen, die ich zu tun habe.

Ich habe Musik geschrieben.

Und Chemie.

Und Erdkunde.

Und Geschichte.

Und DELF.

Und am Dienstag schreibe ich Französisch.

Ja. Hm was habe ich solange erlebt? Ich bin mir nicht sicher. In den Ferien habe ich wie so oft einfach nur Serien geschaut. Aber auch viel gelernt, dafür, dass ich das normalerweise nicht schaffe. Es lief alles ganz gut, Noten zwischen 2 und 1.

DELF Prüfung war wirklich einfach, der Lehrer hat uns alles auf Deutsch gesagt und auch gar nicht überzogen. Die mündliche Prüfung war gestern; es lief ganz gut. Ich ließ mir das Versprechen abnehmen eine B2 Prüfung zu machen. Mal sehen. April bekomme ich dann die Rückmeldung, wenn nicht noch später.

Ich schreibe wieder öfters mit wintermute, was mich so sehr erfreut.

Ich habe meine Bewerbung für Salem endlich geschrieben und abgeschickt. Jetzt heißt es nur noch abwarten.

Heute war ich jedenfalls in Karlsruhe, beim Initiationstreffen der ScienceAcademy. Es war so schön. So schön. So nette Menschen. So schlaue Menschen. Dagegen bin ich richtig dumm.

Musste dafür aber früh aufstehen, um kurz vor fünf. Und zwei Stunden Zug fahren, ehe ich auf Philipp stieß. Der ist auch ein toller Mensch. Eine Labertasche, aber toll. Wir sind ganz knapp pünktlich gekommen - wir haben beide nicht DEN Orientierungssinn mit Zügen und so :D.

Mein Kursleiter war da, der andere ist immernoch in Vancouver. Er gab mir mein Namensschild - es war falsch geschrieben .___. also der Nachname. Naja. Auf der Internetplattform hat Kursleiter Daniel meinen Namen mit tz geschrieben...

Er war mir gruselig - obwohl er gar nicht so aussah wie auf dem Foto in der Kursbeschreibung. Besser ^^".

Ich war wirklich froh Johanna wieder zu sehen. Chemie dominiert! Eindeutig. Und der eine AL Assistenz Junge war richtig groß. Er ist auch ganz süß. Mal sehen was sich da machen lässt.

Auf dem Weg zum Essen meinte Daniel: "Also das erste was ich dir verbiete sind hohe Schuhe" :D "Ich bin eher an sowas als Mentorin (zeigt halb so großes Mädchen) gewöhnt" Naja. Ich bin wirklich groß. Leider. Und auch noch die Jüngste. Das kann heiter werden. Vorallem mit Philipp, der Anzünden wird.

Wir haben in einem kleinen Lokal gegessen. Original Schwäbische Käsespätzle haben ich und Johanna genommen. War wirklich lecker.

Dann war die Kursleiterstunde. Davor hatte ich am meisten Bammel, mit Daniel in einem Raum allein. Nicht dass er mich anfassen würde oder so, omg nein, sondern eher, dass ich viel Mist rede. War aber dann doch nicht soo viel.

Glücklicherweise hat er das Reden für mich übernommen. Ich bin ja auch so schon schüchtern bei fremden Leuten. Aber er war wirklich nett. Und sieht gut aus für seine 28, auch wenn er mich an einen Franzosen erinnerte, wegen schwarz-weiß gestreiftem Pulli und rotem Schal. Fehlte nur noch ein Baguette und eine Baskenmütze :D.

Jedenfalls war er so nett zu mir. Hat erklärt was er sich mit Alex vorgestellt hat. Den Rest haben wir über irgendwas anderes geredet ^^.

Hat über mich einiges gefragt. Und ich über ihn. Ich glaube aber ich war peinlicher in meinen Antworten. Besonders für die Berufe meiner Eltern schäme ich mich jetzt. Ich habe ihm ganz fest in die Augen geguckt als ich es sagte. Ich glaube er kann sehr sehr sehr gut seine wahren Gefühle verbergen. Er hat nämlich nur "mhm" gesagt, so wie bei allem zuvor und keine Regung im Gesicht gezeigt.

Irgendwie hoffe ich ihn als Freund zu gewinnen.. Sympathisch ist er mir auf jeden Fall.

Außerdem hat er mir Programmieren erklärt, wie einem 5-Jährigen das Essen mit Besteck :D.

Ja ich glaube er hat mich am meisten beeindruckt heute. Er hat seinen Diplom in Mathe gemacht, eine Weile als Programmierer gearbeitet und macht nun sein Referendariat. Am Dienstag hat er Prüfung, ich wünsche ihm ehrlich viel Glück.

Ich hoffe ich kann die zwei gut kennen lernen im Sommer, akzeptiert hat er mich glaube ich schon. Hoffe ich. Wie gesagt, er kann gut seine Gedanken verbergen.

Ich werde jedenfalls den Satz des Pythagoras, Sinus und Kosinus am Einheitskreis und Vektoren vorbereiten, sowie die Programmiersprache lernen. Werd ich bestimmt hinkriegen.

Und ich werde fleißig sein. Auch für Latein. Werde ich ja bald schreiben, uah. Ich werde fleißig sein, dass ich in Zukunft auch solchen wunderbaren Menschen begegne. Nicht denen hier, die mich übersehen. Denen, die mich fragen, was ich mache, wer ich bin und so. Die sich wirklich für mich interessieren. Nicht nur was ich tue. Die mir beistehen.

Ja... Wenn nur meine Eltern anständige Berufe gehabt hätten. Vielleicht wäre ich dann auch sonst glücklich?

1 Kommentar 28.1.12 22:18, kommentieren

1. Schultag (nach Silvester)

Heute war der erste Schultag nach Silvester.

Die Nacht habe ich fürchterlich geschlafen. Aber das ist ja nichts Neues, seit ich einen Laptop habe.

Der Tag war ganz in Ordnung: Ich habe weder Bus verpasst noch bin ich im Unterricht eingeschlafen. Mathe zu bekommen war echt ok, ich hab ne 2, letztes Jahr war ich viel schlechter, und trotzdem hätt ich ne bessere Note gekriegt wenn ich bei der Aufgabenstellung nachgefragt hätte. Naja, who cares (; Geschichte war wie immer: Nichts bringend. Sport war in Ordnung, endlich spielen wir Volleyball. Ich mag Volleyball. Das muss man mit Technik spielen. So wie Querflöte.

Englisch und Spanisch waren ok. Ich hasse beide Fächer nach wie vor. In Englisch werden wir wohl bald mit dem neuen Buch anfangen. Wie würde Frau Humpf sagen: FREUDE!!! :D

DELF hört sich gar nicht sooo schwer ein. Ein wenig Übung und dann ist alles im Lot. Am besten fang ich gleich damit an.

Ich habe ja den Vorsatz gefasst erst an den PC zu gehen wenn ich die Hausaufgaben habe. Das klappt ganz passabel. Bis jetzt. Nur die Aufgaben am PC sind noch eine Schwäche. Aber das wird sich hoffentlich auch bald einbürgern.

Morgen Franz, Relie, GK. Deutsch fällt bestimmt auch aus wie heute. So ein Ärger, eine Doppelstunde Freistunde. Nehm ich mir was zum Lesen mit.

Ich habe in letzter Zeit für meinen Geschmack zu oft Migräne. Da muss sich was tun und zwar bald. Ich schreibe mit wintermute (: Er meinte es würde keinen im Labor interessieren wenn man Methanol abzapft. Interessant.

1 Kommentar 9.1.12 20:59, kommentieren

Kurzer Überblick über Schöne Ereignisse

Seit meinem letzten Blogeintrag sind mehrere Tage vergangen. Hm, was ist denn so passiert..

An Weihnachten bekam ich die Tribute von Panem Trilogie (: Habe diese dann innerhalb weniger Tage wieder durchgelesen. Blöd war nur, dass ich den letzten Teil bis um fünf Uhr morgens gelesen habe und dann zum Laktosetest musste drei Stunden später. Hätte ich gewusst, dass dieser so lange gedauert, wär ich viel früher zu Bett gegangen und hätte im Wartezimmer gelesen ^^ Aber das weiß ich nun für den Fruktosetest übermorgen, da nehm ich mir auf jeden Fall was zu lesen mit.

Wintermute wünschte mir am 26.12. Frohe Weihnachten. Ich war positiv überrascht, dass er an mich dachte (: Wir hatten ein tolles Gespräch, seit langem wieder! Heute habe ich mir die Logs von ihm und mir durchgelesen.. es deprimierte mich, wie viel wir damals schrieben und wie wenig wir heute schreiben. Jeden Tag haben wir uns gesehen, ich blieb stundenlang nur am PC nur um zu sehen ob er mir nicht schreibt.. wie töricht von mir, dumm dumm dumm. Aber er ist mir trotzdem ans Herz gewachsen.

Silvester war ich in Schwanensee im Ballett, es war richtig schön. Bewundernswert wozu es Menschen bringen können! Danach war ich bei Marlene zum Feiern. Sie nahm mich schon betrunken in Empfang, und ich lernte Klopfer kennen. Im Nachhinein hätte ich nicht so viel trinken sollen, Mama ist zwar nichts aufgefallen, aber eine Nacht später bekam ich Migräne und das ist es nun wirklich nicht wert.

Morgen gehe ich zum Friseur, endlich! Dann kann ich meine Haare wieder getrost offen tragen ohne ständig Kuren reinzuwaschen. Ich hoffe es wird nicht zu teuer und nicht zu kurz.

Heute habe ich auch wieder mit Paula richtig geschrieben. Sie hat mir eine beunruhigende Geschichte erzählt, aber sie ist wohl ein echter Männerschwarm. Ihr Kleid für das Tanzkränzchen ist wunderschön, in rot und schwarz gehalten. Sie sieht toll darin aus.

Nun werde ich hoffentlich für Musik oder Franz lernen, vielleicht ein paar Snacks zur Motivation.

AFX zu hören ist wirklich ein Genuss.

1 Kommentar 3.1.12 20:09, kommentieren

Geschenke über Geschenke

Heute war ein Tag wie jeder andere. Nur hatten wir 4 Stunden weniger Schule, abgesehen von den Armen die Latein haben, die mussten wieder in die Schule.

Die Weihnachtsgeschichte vom Lukasevangelium wurde übersetzt. Das kirchliche Latein ist komisch - man ist immer irgendwelche AcI oder Abl. abs. gewohnt, aber es sind keine da. Es ist reines Vokabelwissen, die Kasus sind auch schon vereinfacht und "falsch". Es war aber eine schöne Lateinstunde. Nichts Schweres.

Frau Humpf hat ihre Geldbörse verloren - sie kann so schön ironisch erzählen - "Freude!" - und sie war schon total in Weihnachtsstimmung. Ich bin es nicht.

Nach Latein habe ich eine Stunde nach einem Haushaltsbuch für Mum und einem Wichtelgeschenk gesucht. Ich ließ es bei letzterem auf Gute Laune Drops und Trostchocolate beruhen.

Das Haushaltsbuch ist von Weltbild - weder im Müller, noch im Thalia, sogar im Herwig gab es keine. Jedenfalls habe ich keine gesehen.

Für Verena muss ich mir noch etwas überlegen denke ich. Sie ist so ein nettes Mädchen - immer lieb zu mir gewesen.

Als ich daheim ankam, sah ich ein großes Paket auf meinem Tisch liegen. Von TiL. Ich habe wirklich großes Glück dort dabei zu sein. Alle Ereignisse von 2011 wurden nocheinmal aufgezählt. Gewissheit habe ich nun mit der Sommerakademie: diese ist dieses Jahr für die Jgs. 1/2 -ler, also kann ich entspannt mit Mum für 4 Wochen nach Russland (: Das wird toll. Richtig toll. Hoffe ich zumindest. Auf jeden Fall wird die Science Academy toll. Oh ja. Mit Philipp und Johanna. (:

Morgen ist der letzte Schultag. Endlich. Ich brauche unbedingt Ferien. Ich habe mich schon überhaupt nicht mehr im Griff. Hoffentlich legt sich das. Silvester werde ich hoffentlich bei Marlene verbringen. Wenn Mum es erlaubt. Ich würde so gerne nach Salem... Bitte, bitte lasst mich meine Eltern überreden können eine Bewerbung abzuschicken.. wenn ich nicht genommen werde kann ich es akzeptieren, aber wenn ich diese Chance nicht ergreife, werde ich mein Leben lang es bereuen.

Ich sollte eine Mail an dieses Mädchen schreiben.

 

Irgendwie schreibe ich sehr sehr oft hoffentlich. :/

1 Kommentar 21.12.11 17:58, kommentieren

Die Chance

Gestern bekam ich eine Mail von Frau Mayr. Dass die TiL-ler die Möglichkeit hätten, sich um ein Vollstipendium für den Besuch des Internats Salem zu bewerben. Ich war hin und weg, konnte es gar nicht glauben. Ich nach Salem? Davon konnte ich nur träumen.

Ich habe sogar eine reelle Chance auf dieses Stipendium, denn es sind vielleicht 20 Schüler die sich dafür bewerben und einer wird genommen. Eine Chance von 5%!

Ich hätte mir nie träumen lassen, so viele Chancen zu haben.

Irgendwie muss ich ma Mum dazu überreden. Weil ich kann hier zu Hause auch nicht mehr.. auch wenn ich es mir überhaupt nicht vorstellen kann sie und meinen Vater alleine hier zu sehen. Das ist eine komische Vorstellung. Aber dann wäre ich denen kein Klotz mehr am Bein. In Salem hätte ich so viele Chancen - Orchester, Flötenunterricht, Volleyball, Jogging, Bibliothek, ...; und keinen Stress mit den Eltern. Nur Stress mit den Mitschülern, Lehrern; bestimmt viele Probleme mit Englisch als einzige Unterrichtssprache.

Aber es wäre eine gigantische Chance: Ich würde gerne auf eine Uni in the UK gehen, nicht in Amerika, aber dort, und die erkennen den Abschluss des International Baccalaureate sehr hoch an, wenn dieser mit einer hohen Punktzahl abgeschlossen ist, und das habe ich auf jeden Fall vor. Das wäre so schön.. ohne Eltern.. in der Schule leben.. *seufz* ma Mum hat noch keinen Kommentar dazu geäußert. Naja, sie hat auch Spätschicht, da wundert es keinen.

Ich war heute sehr sehr müde daheim. Bin mehrmals vor dem Computer eingeschlafen - dann hab ich es sein lassen irgendetwas Nützliches zu tun und habe mich schlafen gelegt. Das hat gut getan. Ich liebe schlafen. Und Milchkaffee.

1 Kommentar 20.12.11 20:46, kommentieren